Menschen tragen eine Erdkugel

Abfallvermeidung

Abfallvermeidung

  • Schont die Umwelt zeigt Verantwortung gegenüber kommenden Generationen
  • Spart Rohstoffe und Energie
  • Verringert Kosten und Gebühren

BUND-Lemgo-Projekte und Informationen zur Abfallvermeidung

Aktion gegen Plastiktüten - Start 2013

 

Link zur Aktion - Bild anklicken

Reparieren statt Entsorgen

Im Repair-Café in Lemgo im Kastanienhaus kann man defekte Sachen reparieren lassen. Zumindest versucht dies ein hilfsbereites Team. Repariert werden allerhand elektronische Geräte aber auch Fahrräder, Möbel oder Kleidungstücke. Alles, was zu schade zum Wegwerfen ist bekommt eine zweite Chance!

Das RepairCafé Lemgo hat jeden Samstag von 13:00 bis 18:00 Uhr

Link: https://www.reparatur-initiativen.de/repaircafe-lemgo

 

alte Kleider, Haushaltsgeräte, Fahrräder und mehr

nicht einfach in die Mülltonne werfen oder zum Sperrmüll geben, sondern verschenken oder auch tauschen. Hier gibt es die Möglichkeit eine kostenfreie Anzeige zu schalten.

http://lippe.internet-verschenkmarkt.de/list.asp

 

 

Tipps zur Abfallvermeidung und -wiederverwertung von A bis Z

A

Abfalltermine - einfach die Termine im Internet herunterladen, abspeichern und damit Papier einsparen. Für Lippe und Lemgo sind die Daten unter folgende Internetadressen zu finden:                                                                                                                       

 

http://www.abg-lippe.de/a/303.htm

 

Altglas gehört in den Altglascontainer. Noch besser ist es, Getränke nur in Mehrwegverpackungen zu kaufen. Die Adressen der Altglascontainer finden Sie hier:

 

Bei Mineralwasser können Sie durch die einmalige Anschaffung eines Wassersprudlers, mit denen sie das normale Trinkwasser direkt aus der Leitung mit Kohlendioxid versetzen, und damit eine Art frisches, prickelndes und durstlöschendes Sprudelwasser herstellen, können Kosten gespart werden. Nähere Informationen im EUZ in der Mittelstraße.

 

Lippe: http://www.abg-lippe.de/a/305.htm

 

Lemgo: http://www.abg-lippe.de/a/305-10.htm

 

 

 

 

Altkleider gehören in die Altkleidersammlung oder alternativ in den Secondhandladen. Die Adressen für die Altkleidercontainer finden Sie hier:

Lippe: http://www.abg-lippe.de/a/305.htm

 

Lemgo: http://www.abg-lippe.de/a/305-10.htm

 

Altpapier gehört in die Altpapiersammlung. Damit dies Sinn macht, sollte man auch Produkte aus Altpapier kaufen.

 

Aluminium. Separat gesammeltes Aluminium kann im Energie- und Umweltzentrum (EUZ), Mittelstraße 131, abgegeben werden.

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.30 - 17.00 Uhr,
Bitte nur grob gereinigte Alufolie, Jogurtdeckel etc. abgeben!


 

http://www.stadtwerke-lemgo.de/mittelpunkt/energie-umwelt-zentrum.php

 

Autoreifen können durch Runderneuerung wiederverwertet werden. Fragen Sie Ihren Autohändler.

 

B

Backwaren - Brot und Brötchen lassen sich problemlos unverpackt erwerben. Bringen Sie doch Ihren eigenen Stoffbeutel mit.

 

Bioabfälle aus Garten und Küche kann man selbst kompostieren. Dies spart auch noch Abfallgebühren. Siehe hierzu auch BUND-Informationen:

 

http://www.bund-lemgo.de/49.html

 

 

Briefumschläge können wiederverwendet werden. Einfach die eingehenden Umschläge vorsichtig öffnen und einen Aufkleber über die Anschrift kleben. Diese kann man auch selbst erstellen. Beim Aufdruck auf Altpapier spart man doppelt. Muster siehe hier:

Ein Blankoxemplar haben wir Ihnen als PDF zum Ausdrucken bereitgestellt.

 

 

 

 

 

C

CD's Hier finden Sie die Adressen der CD-Sammelstellen in Lippe:

http://www.abg-lippe.de/a/217.htm

 

 

D

Druckerpatronen - Hier gibt es inzwischen gute Angebote für Patronen mit Nachfüllset oder zu nachgefüllten Patronen. Leere Tintenpatronen werden oftmals zurückgenommen. Fragen Sie also vor dem Kauf nach.

 

 

Duschgel ? siehe Seifenspender

 

 

E

Eier - Eier können lose erworben werden. Am besten lassen sie sich in mitgebrachten Mehrwegkartons transportieren.

 

Einweg-Feuerzeug - Steigen Sie auf nachfüllbare Feuerzeuge um, vermeiden Sie Einwegartikel so weit wie möglich.

 

Einweggeschirr sollte stets vermieden werden. Selbst bei Großveranstaltungen kann man sogenannte Geschirrmobile ausleihen.

 

 

Energiesparlampen - Mit dieser Lampenart können gegenüber einer Glühlampe bis zu 75% Strom eingespart werden. Die Lebensdauer kann ein Vielfaches der einer Glühlampe erreichen. Die erhöhte Anfangsinvestition zahlt sich schnell aus. Einen Nachteil stellt jedoch der elektronisch gesteuerte Starter bei der Entsorgung dar. Er enthält Schadstoffe. Deshalb gehören defekte Energiesparlampen in die Schadstoffsammlung. Es werden auch Lampen mit getrenntem Startersockel und Leuchtkörper angeboten. Bei Defekten muss dann nur ein Teil entsorgt werden.

 

 

F

Füller - Verwenden Sie einen Kolbenfüller und ein Tintenfass. Mit Konvertern

 

 

 

können die meisten Patronenfüller wiederbefüllbar gemacht werden.

 

 

 

G

Geschenke - Muss es zum Einwickeln immer unversehrter "Hochglanz" sein? Packpapier, alte Zeitungen, aber auch selbstgenähte Säcke aus Stoffresten können toll aussehen!

 

Glühlampen lassen sich einsparen. Siehe hierzu Informationen unter Energiesparlampen.

 

H

 

 

 

I,J

Joghurt - Nach Möglichkeit sollten sie Joghurt selber machen, denn auf diese Weise lassen sich viele Verpackungen sparen. Ist dies nicht möglich, sollten Sie Glas-Mehrweggefäße verwenden.

 

K

Korken können einer Wiederverwertung zugeführt werden. Hier finden Sie die Adressen der Sammelstellen:

 

http://www.abg-lippe.de/a/214.htm

 

 

Küchenabfälle siehe Bioabfall

 

 

L

Lebensmitteleinkauf - Kaufen Sie Lebensmittel wie Brot, Obst, Gemüse unverpackt. Nutzen Sie die Angebote des Wochenmarktes. Nehmen Sie zum Einkaufen einen Korb oder eine Tasche mit. Ältere Bürger können in vielen Kommunen auch den Bring-Service der Biolandwirte nutzen.

 

M

Möbel - Beim Möbelkauf sollte man stets auf Qualität und Langlebigkeit achten. Alte Möbel sollte man der Wiederverwendung zuführen. Möglicher Abnehmer ist das Kaufhaus Allerhand in Detmold.

http://www.fff-lippe.de/frames/projekte/pro-main.html

 

Bad Meinberger Str. 1, 32760 Detmold
Tel: 05231/954212

 

N

 

 

 

O

 

 

 

P

Papier siehe Altpapier

 

 

Plastikdeckel sammeln und Wiederverwerten

 

 

 

R

Recyclingpapier wird viel zu wenig genutzt. Wenn die Nachfrage nach Recyclingpapier steigt erhöhen sich die Preise für Altpapier und die Entsorgungskosten sindken.

Informationen zum Thema:

http://papierwende.de/

Broschüre Umweltbundesamt: /download/Wald_und_Klima_schu_776_tzen_UBA_4371.jpg

 

S

Schuhe gehören in die Sammlung. Die Adressen der Container finden Sie hier:

Lippe: http://www.abg-lippe.de/a/305.htm

 

Lemgo: http://www.abg-lippe.de/a/305-10.htm

 

Schulranzen aus Leder sind langlebig. Leder ist robust, pflanzengegerbt enthält es keine Schwermetalle.

Schulranzen kann man auch zu Fahrradtaschen umrüsten und dauerhaft weiter nutzen.

Siehe Info

           

 

Seife - Wenn Sie Flüssigseife oder Duschgel kaufen, dann bitte im Nachfüllpack Mit einem Seifenspender können Sie Einwegverpackungen vermeiden.

 

 

Sondermüll gehört in die Sondersammlung. Hier finden Sie die Sammeltermine:

http://www.abg-lippe.de/a/306.htm

 

T

Textmarker sind auch als Trockenvariante erhältlich. Die Trockenvariante gibt es entweder aus Holz (zum Spitzen) oder mit Mine zum Austauschen. Trocken-Textmarker haben gegenüber Flüssig-Markern sogar Vorteile, sie trocknen nicht aus und die Farbe schlägt auf der Rückseite des Papiers nicht durch.

 

 

Telefonbücher verbrauchen enorme Mengen Papier. Da sich nur wenige Nummern ändern, reicht es meist aus, wenn man nur alle paar Jahre ein neues Telefonbuch abholt. Die Deutsche Telekom passt die Auflage inzwischen dem tatsächlichen Bedarf an. Eine neue Telefonnummer finden Sie aber kostenfrei auch unter der nebenstehenden Internetadresse:

 

 

http://www.dastelefonbuch.de/

 

 

Tintenpatronen für Drucker siehe Druckerpatronen

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                 
V

Verpackung - Tragetaschen

Tragetaschen - Geben Sie der Plastiktüte einen Korb und bringen Sie stattdessen Ihre eigenen Einkaufstaschen, -netze oder -beutel mit. Einkauf um Einkauf lässt sich so der Berg an Wegwerftüten aus Plastik oder Papier verringern.

 

Mehrwegbox für Eier oder Pizza

Eier lassen sich auch leicht in einer Mehrwegbox transportieren. Zumindest sollte man die Eierverpackung wieder verwenden.

Bezug über

http://www.meibox.com/

         

 

W

Windeln - Mehrwegwindeln vermeiden Müll. Sie können mit Mehrwegwindeln auch erheblich Geld sparen. Beratung über Wickelsysteme und Wickelmethoden erhalten Sie im Fachhandel.

 

Werbung im Briefkasten

Unerwünschte Werbung im Briefkasten kann durch Aufkleber und den kostenfreien Eintrag in die Robinsonliste vermieden werden.

        Eintrag in die Robinsonliste: https://www.robinsonliste.de/

Siehe auch Fernsehbeitrag unter: http://www.wdr.de/tv/koenneskaempft/sendungsbeitraege/2013/0617/index.jsp